» 25.5.11 & geeenau 19.34 uhr.


ja, was soll ich sagen.. ich muss mich ersteinmal mit der page hier zurechtfinden. alles ausprobiert aber bestimmt erst die hälfte gesehen. was soll ich sagen? wie mein tag war? schlicht, wie immer. arbeiten, nach hause, ein wenig schlafen und dann anderes. wie er noch verlaufen wird? unbestimmt. wohl noch telefonieren. aber ersteinmal gedanken über gott und die welt machen und schreiben, schreiben, schreiben.
ich habe mir eigentlich vorgenommen jeden tag ein bild zu posten. ich werde versuchen das es zu dem jeweiligen eintrag passt. ob's bei diesem hier passt, ist fraglich aber mhm, ich mags und es ist noch nicht alt. teurer ring? von wegen! new yorker grabbelkiste; 1 euro. mich störts nicht. muss man alle dinge nach ihrem wert beurteilen?


warum regenbogenreise? ich finde.. na ja, wie soll ich sagen? das leben ist eine ständige suche. man sucht, man findet, man sucht, man findet [...] bis man am ende den tod sucht und findet. ob es danach so weitergeht? da kann drüber streiten. genauso endlos wie die suche nach dem ende des regenbogens, aber eine schöne vorstellung, finde ich. auch wenn sie nicht dem sack gold & dem kobold entspricht sondern  eher so.. dem ort des lichts oder hm?! wie soll ich das sagen? meine vorstellung von glück, liebe und frieden.

 

 

 

 

» 1.6.11 & 23.07 uhr.

 

ich lieg im bett und denk mir nur so: gehirn! pscht! jaaa, genau. ich mache mir schon wieder über alles mögliche gedanken. freunde würden sagen: wie immer?
heute war wieder so ereignislos. aufgeräumt.. geputzt.. und heute sogar ein paar bilder gemacht. eins seht ihr vielleicht unter dem text. ich habe sogar mal geschafft RED RIDING HOOD zu gucken. aber so empfehlenswert ist der nicht. wenn ich ins kino gegangen wäre, hätte ich mich geärgert. die schauspielerische leistung hat mich nicht gerade umgehauen. aber ein plus gibts für die überragenden bilder & die kulisse & ein weiteres für das ende was man so wirklich überhauptnicht ahnt.
ein freund hat mal auf meine süße, kleine homepage geluschert und meinte hier sind so viele rechtschreibfehler. ganz erlich, ist mir eigentlich egal. ihr könnts lesen und dann ist das thema für mich gegessen. übrings.. zum thema gegessen.. tipp: euch ist warm, ihr wollt etwas überleckeres essen was nichts mit süßkram zutun hat und ihr besitzt einen mixer? ich habe mir heute einen bananen-erdbeer-shake gemixt. SUPER! so ein kleiner aufwand & mhmmmmm... so lecker! probiert das mal aus wenn ihr bock auf süßes habt. wenn ihr da noch ein bisschen milch reinmacht, machts sogar satt.

was soll ich nun noch schreiben? mich beschäftigen viele dinge zurzeit. natürlich wieder auf einem der 1. plätze: die liebe. wie ich so ticke mache ich mir natürlich über alles gedanken.. ist normal. wie weit sollte man für die liebe gehen? auf was für dinge sollte man für sie verzichten? dumme sinnfreie fragen die jeder für sich selbst beantworten muss. aber manchmal weiß man ja selbst nicht genau die antworten. ich würde jetzt gern sagen: hört auf euer herz! aber wenn wir mal erlich sind.. manchmal ist unser herz auch nicht so allwissent wie wir es gerne hätten. dann schlage ich vor: aus dem bauch raus handeln. denn.. egal was man tut. es ist okay solange ihr euch in dem moment wohl fühlt. dann hat die tat ihren soll erfüllt und euch mit einer weiteren guten erfahrung gespeist. natürlich sollte man jede sache überdenken, vor allem wenn es um das thema liebe geht aber.. na ja.. ich finde den spruch sehr passent. und wenn ihr etwas denkt, über die liebe.. über einen jungen/mädchen.. was ihr eigentlich nach dem ungeschriebenen gesetz nicht denken DÜRFT.. denkt es doch einfach & macht euch kein schlechtes gewissen. eure gedanken sind der einzige zufluchtsort den ihr ganz für euch alleine habt, in dem euch niemand rumpfuschen kann und in den niemand einblick hat.


übrigens zerstört das hier alles ziemlich die quali meiner bilder. -.- !

 

 

» 14.6.11 & 17.51 uhr.



super wochenende gehabt. kann man wochenende sagen? freitag und samstag abend nichts gemacht - sonntag gings schon früh los zum zelten an einen wunderschönen see an der nordsee mit vielen tollen menschen. super stimmung, viel bier & anderes & für die vegetarier und veganer einen extragrill. die haben sich gefreut - ich fands super. baden,baden,baden. um 16 uhr auf dem deich sitzen und betrunken schäfchenwolken zählen. um 18 uhr wieder relativ nüchtern sein & einen imbiss nehmen. um 3 uhr nachts einfach mal des schmachtes willen 3 stunden wandern, ohne erfolg aber mit extrem viel spaß. um 5 uhr ins zelt fallen, eine wunder, wunderschöne stunde haben, wieder raus gehen und erstmal ein bier trinken. um halb 8 wieder aus dem zelt kriechen und erstmal zugeschrien bekommen wie scheiße man doch aussieht. einfach mal zurückschrein: "wir sind auf einer wellenlänge!"
im kurzen und ganzen: einfach super! sogar das wetter hat mal mitgespielt!

und wieder viel, viel, viel nachdenkstoff.
ich gebe jedem den tipp positiv zu denken.. aaaaber sollte man die sachen, die man anderen sagt nicht selbst auch befolgen? ich tus nicht. leider habe ich mir angewöhnt mit absicht immer vom schlimmsten auszugehen. wer schon das schlimmste denkt, wird nichtmehr allzuviel entäuscht. was nicht heißt das ich ein miesmacher bin, aber das ist so eine typische hummelselbstschutzvorrichtung. kann man verstehen - muss man aber nicht. und wem tuts weh ob ich mir nun hoffnungen mache wie verrückt und mega die entäuschung erlebe oder ob ich mir sage: wird eh nichts! und wenns dann wirklich nichts wird, trotzdem mega fertig bin? im grunde genommen SINNFREI. aber hey, auch sinnfreie sachen sind oft toll - manchmal die tollsten! weil man einfach nicht darüber nachdenkt und alles plant sondern einfach TUT was einem ins herz kommt.

 

 

» 17.6.11 & 00.59 uhr.

... liegt im bett. träumt vor sich hin.
... überlegt was sie schreiben soll. ihr fällt nichts ein.
... ihre gedanken sind bestimmt nach sehnsucht. sehnsucht nach etwas was sie nicht kennt, etwas was sie zärtlich in ihren bann schließen sollte. ob ein mensch oder eine sache, ein land, eine aufgabe.
... sie weiß es nicht.


 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!